Hygiene- und Schutzmaßnahmen

 

Veranstaltungen im SpOrt Stuttgart können sicher durchgeführt werden.

Die Sport-, Bildungs- und Dienstleistungszentrum GbR (SBDLZ) hat ein Konzept zum Gesundheitsschutz aller Veranstaltungsteilnehmenden (BesucherInnen, Gästen, Veranstalter und Mitarbeitenden) erstellt.

 

Die SBDLZ beobachtet die aktuelle Lage im Zusammenhang mit Covid-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) zu jeder Zeit. Wir informieren uns fortlaufend und stehen im engen Kontakt mit den zuständigen Behörden des Landes Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart. Deren Vorgaben und Empfehlungen hinsichtlich Veranstaltungen und Sport treiben halten wir stets ein. Die Sicherheit, die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Beteiligten hat für uns höchste Priorität.

Um einen sicheren Veranstaltungs-/Sportbetrieb zu ermöglichen, haben wir ein Konzept erarbeitet, in welchem hygienische, medizinische und organisatorische Maßnahmen berücksichtigt sind.

 

Seit dem 12. Januar 2022 gilt die verschärfte Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg. Das aktuell geltende Warnsystem besteht aus 4 Stufen. Zusammengefasst sind in der aktuell geltenden Corona-Verordnung diese nachfolgenden Punkte festgeschrieben:

  • Grundsätzlich gilt: Abstand halten, Hygieneregeln beachten, FFP2-Maske tragen, Corona-Warn-App benutzen, regelmäßig lüften.
  • Öffentliche Veranstaltungen wie Betriebs- und Vereinsfeiern etc. sind zulässig. In den beiden Alarmstufen gilt eine Kapazitätsbegrenzung von 50%.
  • Gilt die 3G Regelung, ist ein Impfzertifikat oder ein Genesenen-Nachweis oder ein negativer, tagesaktueller Antigen-Test (nicht älter als 24h) vorzuweisen.
  • Gilt die 2G Regelung, ist ein Impfzertifikat oder ein Genesenen-Nachweis vorzuweisen.
  • Gilt die 2G+ Regelung, ist ein Impfzertifikat oder ein Genesenen-Nachweis sowie ein negativer Schnell- oder PCR-Test vorzuweisen.
  • Personen mit einer Boosterimpfung sind von der Testpflicht bei der 2G+ Regelung ausgenommen. Ebenso wie Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als drei Monate vergangen sind und Genesene, deren Infektion nachweislich maximal drei Monate zurückliegt (Nachweis der Infektion muss durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis/PCR-Test erfolgen).
  • Wenn ein Test-, Genesenen- oder Impfnachweis erforderlich ist, sind die Veranstalter*innen/ Betreiber*innen/ Dienstleister*innen/ Anbieter*innen verpflichtet, diese zu kontrollieren. Sie müssen die Angaben mit einem amtlichen Ausweisdokument abgleichen. Genesenen- und Impfnachweise müssen elektronisch, etwa mit der CoVPassCheck-App geprüft werden.
  • Wer eine Veranstaltung abhält, hat die Hygieneanforderungen nach § 2 einzuhalten, ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 7 zuvor zu erstellen und eine Datenerhebung nach § 8 durchzuführen.
  • Beim Abhalten der Veranstaltung sind die Arbeitsschutzanforderungen nach SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) einzuhalten.

Bitte beachten Sie stets die tagesaktuelle Warnstufe und Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.